29. August 2009

Campingplätze in Algarve





Parque de Campismo de Albufeira
Estrada de Ferreiras – 8200- 555 Albufeira
Parque de Campismo do Caliço
Apartado 51
8901-907 Vila Nova de Cacela
Parque de Campismo Campo da Trindade
Rossio da Trindade 8601-918 Azoia
Parque de Campismo de Canelas
Estrada Nacional 369-1 Apartado 7
8365-908 Armação de Pêra
Parque de Campismo da Dourada
Estrada Monte de Alvor, 8500-053 Alvor
Parque de Campismo de Espiche
Estrada Nacional 125 – Espiche
8600-213 Luz LGS
Parque de Campismo do Ferragudo
Ferragudo - Lagoa 8400-280
Parque de Campismo da Fuzeta
Rua da liberdade 8700-019 Olhão
Parque de Campismo da Ilha de Tavira
Ilha de Tavira, 8800 Tavira
Parque de Campismo de Monte Gordo
Monte Gordo 8900-118
Parque de Campismo da Praia de Faro
8000 Faro N125 - 10
Parque de Campismo da Ingrina
8650-403 Praia da Ingrina
Vila do Bispo – Faro
Parque de Campismo da Praia Verde
Praia Verde – Vila Real de Santo António
Parque de Campismo da Quinta dos Carriços
Praia da Salema – Carriços
8650-196 Budens
Parque de Campismo de Sagres/Orbitur
Cerro das Moitas – Sagres 8650-998
Parque de Campismo de Valverde
Estrada Municipal Luz-Lagos
8600-148 Luz - Lagos
Parque de Campismo do Serrão
Herdade do Serrão
E.N. 120 - Aljezur




27. August 2009

Rauchverbot in Portugal


Auch in Portugal gibt es seit dem 01. Januar 2008 ein weitgehendes Rauchverbot in Cafés, Restaurants, Bars und Hotels. Lediglich Gastronomiebetriebe mit weniger als 100 Quadratmetern Fläche können selbst entscheiden, ob sie das Rauchen zulassen oder nicht. Auch in staatlichen Behörden, Museen, Zügen, Bussen und U-Bahnen sowie auf Flughäfen und Fähren gehören Glimmstängel der Vergangenheit an. Die einzige Ausnahme: wenn es abgetrennte Raucherbereiche gibt. Portugal ist neben Schweden eines der europäischen Länder, in denen am wenigsten geraucht wird. Nur knapp zwanzig Prozent der Bevölkerung sind Raucher.

Geldstrafen bei Zuwiderhandlungen:
- Von €50 bis zu €750 für Raucher, die das Verbot nicht respektieren.
- Von €50 bis zu €1.000 für Besitzer von privaten Einrichtungen;
- Von €2.500 bis zu €10.000, von €10.000 bis zu €30.000 oder von €30.000 bis zu €250.000 je nach Verstoß für Gesellschaften oder Vereine, für die Führung oder die Hauptverantwortlichen von Organisationen, Einrichtungen und Ämtern, die gegen die Vorgaben des Gesetzes verstoßen

26. August 2009

Bacalhau à Brás - Kabeljau

In Portugal ißt man viel Fisch, Fleisch, Gemüse und Früchte. Obwohl es in den Gewässern Portugals reichlich Fische gibt, ist der gesalzene und getrocknete Kabeljau, bekannt als 'Bacalhau' (Stockfisch), der oft sogar importiert wird, die portugiesische Nationalspeise.

Bacalhau à Bras ist ein leckeres Gemisch aus Bacalhau, Zwiebeln, Kartoffelstiften und Eiern, das fast in jedem portugiesischen Restaurant ein Muss auf der Speisekarte ist.


Zutaten für 4 Portionen:

500 g Fisch, (Stockfisch)
300 g Zwiebel(n), in dünnen Scheiben
500 g Kartoffeln,in dünnen langen Stiften
4 Ei(er)
Salz und Pfeffer
5 ELÖl
1 Knoblauchzehe8n), zerdrückt
½ BundKoriandergrün oder glatte Petersilie

Zubereitung
Bacalhau à Bras ist ein leckeres Gemisch aus Bacalhau, Zwiebeln, Kartoffelstiften und Eiern, das fast in jedem portugiesischen Restaurant ein Muss auf der Speisekarte ist.Stockfisch in Stücke schneiden und 24 Stunden wässern (dabei das Wasser öfter wechseln). Fisch in kleine Stücke zerpflücken. Eier verquirlen, salzen und Pfeffern. Kartoffelstifte in einer Pfanne mit dem Öl und der zerdrückten Knoblauchzehe anbraten. Kartoffeln aus der Pfanne nehmen und nun die Zwiebeln anbraten. Stockfisch und die angebratenen Kartoffeln dazugeben und vorsichtig durcheinander mischen. Wenn alles heiß und gar ist, verquirlte Eier untermischen und das Ganze servieren, bevor die Eier gestockt sind. Zum Schluss noch mit gehackter Petersilie bestreuen.


Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

23. August 2009

Bußgelder bei Alkohol am Steuer in Portugal

In Portugal ist das Führen von Fahrzeugen ab einem Blutalkoholwert von 0,5 Promille verboten. Ein Verstoß gegen diese gesetzlich festgelegte Alkoholgrenze wird mit Strafen geahndet, die je nach Blutalkoholkonzentration gestaffelt sind.


- Das Fahren mit einem Blutalkoholwert zwischen 0,5 g/l und 0,8 g/l gilt als schwere Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Fahrverbot zwischen 1 Monat und 1 Jahr und einer Geldbuße in Höhe von 250 bis 1.250 Euro bestraft werden.


- Das Fahren mit einem Blutalkoholwert zwischen 0,8 g/l und 1,2 g/l ist eine sehr schwere Ordnungswidrigkeit und wird mit einem Fahrverbot zwischen 2 Monaten und 2 Jahren und einem Bußgeld belegt, das von 500 bis 2.500 Euro reichen kann.


- Wer mit einem Blutalkoholwert von 1/l,2 g oder mehr fährt, begeht eine Straftat, die mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 1 Jahr oder der Zahlung von bis zu 120 Tagessätzen bestraft wird; darüber hinaus kann die Fahrerlaubnis für einen Zeitraum von 3 Monaten bis zu 3 Jahren entzogen werden.


22. August 2009

Cristo rei - Almada


Der Cristo-Rei ist eine etwas verkleinerte Nachbildung der Erlöserstatue von Rio de Janeiro. Wurde vom 18 Dezember 1950 bis zum 17 Mai 1959 gebaut, um Gott zu danken, dass er Portugal vor dem 2. Weltkrieg verschont hatte. Die Christus-Statue die Christus mit geöfneten Armen dar stehlt, befindet sich in der Geminde Pragal, im Kreis Almada in Portugal und ist eines der höchsten Gebäude Portugals. Vom Sockel aus (Aufzug, danach 74 Stufen), der in einer Höhe von 85 m über dem Boden (und 113 m über dem Tejo) die 28 m hohe Statue trägt, ist es einer der besten Aussichtspunkte auf Lissabon und der Ponte 25 de Abril (Brücke). Es umfasst die breite Flussmündung, die Altstadt von Lissabon und im Süden die Ebene bis Setúbal.

20. August 2009

Radiosender von Portugal


Hier finden Sie viele Radiosender Portugals, die man auch online hören kann. Geben Sie den namen des Senders in die Suchmaschiene, öffenen Sie den Link, klicken Sie auf das Ikon “ouvir” oder “ouvir rádio” und lassen sie sich von dem Portugiesischen Sender verwöhnen.



19. August 2009

Entfernung von Lissabon zu europäische Städten



Lissabon ist die Hauptstadt und die größte Stadt Portugals. Das Stadtgebiet von Lissabon entspricht auch dem Kreis und umfasst 84,7 km² Fläche mit 499.700 Einwohnern. Die entfernung zwischen Lissabon und anderen europäischen Städten ist folgende:

Lissabon Amsterdam [2485 km

Lissabon – Athen [4484 km

Lissabon – Berlin [2887 km

Lissabon – Bern [2230 km

Lissabon – Brüssel [2114 km

Lissabon – Budapest [3475 km

Lissabon – Kopenhagen [3229 km

Lissabon – Stockholm [3886 km

Lissabon – Frankfurt [2474 km

Lissabon – Helsinki [4927 km

Lissabon – London [2227 km

Lissabon – Madrid [636 km

Lissabon – Oslo [3783 km

Lissabon – Paris [1815 km

Lissabon – Porto [321 km

Lissabon – Rom [2709 km

Lissabon – Wien [3200 km

18. August 2009

Burg von Silves
















Die Burg von Silves, die etwa eine fläche von 12.000 m² einnimmt, wurde im 11. Jahrhunder von der arabischen Almoraviden erbaut, wobei man zugleich die großartige muslimischen Baukunst und des Glanzes der Islamischen Kultur anerkennen kann. Diese Burg ist bereits 1910 als Nationales Monument klassifiziert. Es ist die größte, bedeutendste und am besten erhaltene Burg von Algarve. Die roten Mauern wurden aus rotem Sandstein und Schlamm errichtet. Die Burg ist von 11 Türmen umringt. Das riesige Haupttor, das von der Altstadt aus erreicht werden kann, ist flankiert von zwei Türmen. In der Burg selbst sind die Lustgärten und die unterirdischen Nahrungsspeicher sehenswert, alte arabische Silos, die durch schmale Öffnungen am Boden betreten werden können. Zisternen wurden freigelegt (die größte, über 60 m tief, ist gegen Eintritt zu besichtigen). Vom Burgberg genießen Sie eine wunderbare Aussicht auf die Hügel der Umgebung, über die Stadt und und den Fluß Arade.


Öffnungszeiten
16. September – 14. Juli: 9:00 – 17:30
(Kassenschluss: 17:00

15. Juli– 15. September: 9:00 – 19:00
(Kassenschluss: 18:30)


Castelo de Silves
Rua do Castelo
8300 Silves
Tel: +351 282442255


17. August 2009

Portugiesische Feiertage




Nationale Feiertage
Neujahr - 01. Januar
Tag der Freiheit - 25. April

Tag der Arbeit - 01. Mai

Portugal-Tag - 10. Juni
Maria Himmelfahrt - 15. August

Maria Empfängnis - 08. Dezember
Weihnachten - 25. Dezember

Folgende Feiertage wurden abgeschafft: 5/10, 1/11 und 1/12


Nationale Feiertage mit wechselndem Datum
Karfreitag
Fronleichnam
 

Lokale Feiertage
Elvas - 14. Januar
Aveiro - 12. Mai
Açores - 16. Mai
Leiria - 22. Mai
Portalegre - 23. Mai
Castelo Branco – 3. Dienstag nach Ostern
Lisboa – 13. Juni
Olhão – 16. Juni
Espinho – 16. Juni
Porto – 24. Juni
Évora – 29. Juni
Madeira – 1. Juli
Coimbra – 04. Juli
Albufeira – 20. August
Viana do Castelo – 20. August
Silves – 03. September
Lagoa – 08. September
Viseu – 21. de September
Lagos – 27. Ocktober
Guarda – 27. November
Portimão – 11. Dezember


16. August 2009

Einige Traditionelle Gerichte von Portugal


"Caldo Verde": Das ist eine Kartoffelcremesuppe mit kleingeschnittenem grünen Kohl und ein wenig Olivenöl. Sie wird mit ein paar Stückchen Räucherwurst und Maismehl- oder Roggenbrot serviert.

"Canja da Galinha": Hühnersuppe mit Reis, Hühnerklein und Ei.

"Sopa da Pedra": Man verwendet für diese Suppe rote Bohnen, Schweineohren, Rippchen, Rindfleisch, Schweinebauch, geräucherte Schweinswürste, Blutwurst, Kohl, Kartoffeln, Zwiebeln, Karroten, Knoblauch, Minze, Koriander und den unvermeidlichen Stein.

"Sopa de tomate": Eine sehr schmackhafte Tomatensuppe mit Zwiebeln und einem pochierten Ei.

"Açorda": Diese wird aus altem Brot, das mit heißem Wasser und etwas Olivenöl übergossen wird, zubereitet. In einem Mörser werden Knoblauch, Salz und Koriander zu einer Paste verarbeitet, die zum Brot und dem Wasser gegeben wird. Serviert wird diese Suppe mit einem pochierten Ei.

"Cabidela": Dies wäre ein normales Gericht mit Hähnchen und Reis, wenn man nicht das Blut des Hähnchens zusammen mit Essig zum Reis geben würde.

"Carne de porco à Alentejana": Eine Kombination aus Meeresfrüchten und Schweinefleisch. Das kleingeschnetzelte Schweinefleisch wird mit Pfeffer, Knoblauch, Petersilie und Lorbeer für mindestens vier Stunden mariniert und anschließend gebraten. Dann kocht man die Herzmuscheln mit dem Fleisch zusammen und serviert das ganze garniert mit viel Koriander.

"Cozido à Portuguesa": Es wird aus mehreren geräucherten Fleisch- und Wurstsorten (wie Schweinswürste, Rippchen, Schweinshaxen, Schinken, gesalzenes Schweinefett), Karotten, Kartoffeln, Kohl und weißen Rüben zubereitet.

"Ensopado de Borrego": Das ist ein schmackhafter Lammeintopf mit viel Zwiebeln, Knoblauch und Koriander, der auf Brotscheiben serviert wird.

"Leitão à Bairrada":Man braucht dazu nur ein Spanferkel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Schmalz und Petersilie.

"Arroz de marisco": Es ist eine Reispfanne mit jeder Art von Meeresfrüchten, (wie Krabben, Muscheln, Garnelen, Herzmuscheln, Spinnenkrabben, usw.), Zwiebeln, Tomaten, etwas Pepperoni und viel Koriander.

"Cataplana": "Cataplana" sind zwei mit einem Scharnier verbundene Pfannenhälften, die mit einer Klammer geschlossen werden. Hierin kocht man dann alles zusammen, wie Garnelen, Krabben, Krebse, Hähnchen, mageren Speck, Petersilie, Koriander, Zwiebeln, Tomaten, Paprikaschoten, für ein farbenprächtiges Festessen für mindestens zwei Personen.

"Arroz de polvo": Ein Gericht aus Tintenfisch in Tomaten und Zwiebeln, das auf weißem Reis serviert wird.

"Bacalhau à Braz": Zerkleinerter Stockfisch und Kartoffeln werden zusammen mit Ei, Zwiebeln und Petersilie in einer Pfanne gebraten.

"Bacalhau com Natas": Der Stockfisch wird mit Zwiebeln, einer Béchamel-Sauce und Kartoffeln im Ofen überbacken.

"Caldeirada": Das ist der traditionelle, portugiesische Fischeintopf mit ganzen Stücken verschiedener Fische, Tomaten, Paprikaschoten und Petersilie.

"Sardinhas grelhadas": Die Portugiesen und ihre gegrillten Sardinen! Ob man sie nur mit einem Stück Brot oder mit gekochten Kartoffeln und Petersilie genießt, sie sind immer ein Festmahl.

14. August 2009

Portugal


Portugal ist ein europäischer Staat im Westen der Iberischen Halbinsel.
Lissabon ist die Hauptstadt, eine pulsierende Metropole, die dem Besucher den Charme einer großen Vergangenheit ebenso bietet wie moderne Museen und ein quirliges Nachtleben. Aber die Algarve ist die bekannteste und am meisten besuchte portugiesische Region. Zu Portugal gehören auch noch die beiden Inselgruppen Madeira und Azoren im Atlantik. Die wichtigsten Flüsse Portugals sind der Tejo, der Douro und der Mondego, wobei letzterer der längste Fluss ist, der nur durch Portugal fließt.
Jeder Ort, ob Hauptstadt oder abseits gelegenes Dorf, hat seine Besonderheiten. Häuser im manuelischen Stil, Paläste, Burgen, Museen die Geschichte aufarbeiten und Traditionen am Leben erhalten, Bauwerken in Stahl- und Betonoptik, Prachtbau und Märchenschloss, gewaltige Felsformationen oder nicht enden wollende Blumenfelder, moderne Brücken oder Wallfahrtsort und einer vielerorts geschützten Natur machen sie den Reiz aus, den Portugal ausübt.
Nicht nur der historische Hintergrund und die in dieser Zeit entstandenen zahlreichen Sehenswürdigkeiten sondern auch das Klima und die gastfreundliche Bevölkerung machen Portugal zu einem beliebten Reiseziel in Europa.
Als beste Reisezeit gilt der Zeitraum von Frühjahr bis Herbst. Winter bedeutet Regen bei milden Temperaturen (nie unter Null Grad Celsius).
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...