28. September 2009

Fátima bedeutendster Wallfahrtsort in Portugal

Fátima ist der wichtigste Pilgerort in Portugal. Ebenso ist Fátima einer der wichtigsten Wallfahrtsorte der Katholischen Kirche, ähnlich wie Lourdes, auch von Kranken mit der Hoffnung auf Wunderheilung aufgesucht wird.

Berichtet wird, dass am 13. Mai 1917 drei Hirtenkinder, Lúcia dos Santos, Jacinta und Francisco Marto, auf einem freien Feld eine Erscheinung der Jungfrau Maria erfahren haben. Diese habe ihnen befohlen, künftig an jedem 13. des Monats an diesen Ort zurück zu kommen. Die Kinder vereinbarten untereinander Stillschweigen über diese Erscheinung, Jacinta brach jedoch dieses Versprechen, und so fanden sich am 13. Juni einige Neugierige ein, die sich mit eigenen Augen überzeugen wollten, ob die Geschichten der Kinder stimmten. Als jedoch im Juli, August und September die Zahl der Schaulustigen immer größer wurde, kündigte die Erscheinung für den 13. Oktober ein Wunder an. Am fraglichen Tag hätten Zehntausende von Anwesenden das Sonnenwunder gesehen – sie konnten problemlos die Sonne, die einer Silberscheibe ähnelte, anschauen, während sich diese wie ein Feuerrad drehte.

Am 13. Mai 1930 wurden die Erscheinungen durch den Bischof von Leiria als, glaubwürdig erklärt und die öffentliche Verehrung Unserer Lieben Frau von Fátima gestattet“.

Den drei Kindern seien während der dritten Erscheinung am 13. Juli die drei Geheimnisse von Fátima überliefert worden. 1941 schrieb Schwester Lúcia (1907–2005), eines der drei Kinder und das einzige, das zu diesem Zeitpunkt noch lebte (die beiden anderen wurden Opfer der Spanischen Grippe), das erste und zweite Geheimnis, 1944 das dritte Geheimnis auf. Die ersten beiden wurden direkt zur Veröffentlichung freigegeben, das dritte jedoch wurde versiegelt dem Papst zugestellt und sollte nicht vor dem Jahr 1960 veröffentlicht werden.

Papst Johannes XXIII. entschied sich gegen eine Veröffentlichung des Dritten Geheimnisses von Fátima. Dieses wurde erst am 26. Juni 2000 in Rom durch Kardinal Joseph Ratzinger und Erzbischof Tarcisio Bertone bekannt gemacht. Der Inhalt wird von manchen so gedeutet, dass es sich auf das Papstattentat vom 13. Mai 1981 bezieht, das sich am Jahrestag der ersten Erscheinung ereignet hat. Bei einem anschließenden Gespräch mit dem Papst soll sich der Attentäter Mehmet Ali Agca auf die Erscheinungen von Fátima bezogen haben.

Johannes Paul II. war dreimal in Fátima. Dort hat er auch am 13. Mai 2000 Jacinta und Francisco Marto selig gesprochen. Auch andere Päpste, wie Pius XII., hatten zu diesem Ort eine besondere Beziehung.

Quelle: www.pilger-reisen.de/

27. September 2009

Bekannte Spielbanken in Portugal

· Casino de Alvor – Praia da Rocha, Portimão, Algarve

· Casino de Chaves – Chaves

· Casino de Espinho – Espinho

· Casino Estoril – Estoril, Lissabon, Gröβte Spielbank von Europa

· Casino da Figueira da Foz

· Casino da Madeira – Funchal

· Casino de Lisboa – Parque das Nações, Lissabon

· Casino de Monte Gordo – Algarve

· Casino da Póvoa – Póvoa de Varzim

· Casino de Vilamoura - Algarve

23. September 2009

Museu Nacional do Azulejo - Kachelmuseum


Im Ostteil der Stadt, untergebracht in dem ehemaligen Kloster Madre de Deus, befindet sich das Kachelmuseum - Museu Nacional do Azulejo.

Das 1960 errichtete Museum gilt als das schönste in der Stadt, sein Besuch ist ein "Muß" für jeden Lissabon-Besucher.
Das Kloster wurde bereits 1509 errichtet, fiel aber dem Erdbeben von 1755 zum Opfer und wurde danach wieder aufgebaut. Nur die Kreuzgänge blieben erhalten.

In den mit blau/weißen Fliesen geschmückten Kreuzgängen, die allein eine Sehenswürdigkeit sind,und dem Klostergebäude werden die Ausstellungsstücke präsentiert. Eine wohl einmalige Fülle von großflächigen Kachelbildern aus dem 15.-20. Jh. aus Portugal, den Niederlanden und Spanien mit den unterschiedlichsten Motiven können Sie betrachten, im ersten Stock werden auch Werke zeitgenössische Künstler (u.a. Repliken der Metro-Kacheln) gezeigt. Daneben werden Vasen und Geschirr ausgestellt.

Eine besondere Attraktion ist die ca. 35m lange, 1300 Fliesen umfassende Darstellung der Stadt Lissabon aus der Zeit vor dem Erdbeben (im 1.Stock rechts).
Vom 1.Stock aus sehen Sie auch - durch eine große Glasscheibe abgetrennt - vom Hochchor herab in die Klosterkirche (sie wurde in der 2.Hälfte des 18.Jhs neu aufgebaut). Die Azulejobänder an den Seiten werden geradezu von den recht dunklen Gemälden, die Szenen aus dem Leben des heiligen Franziscus und der heiligen Clara darstellen,sowie dem mächtigen Altar aus vergoldetem Holz erdrückt.

Nach dem Rundgang lohnt sich der Besuch der Cafeteria, die -ebenfalls mit schönen Azulejos ausgestaltet- schattig am begrünten Innenhof liegt. Übrigens: die international bekannte Musikgruppe "Madre Deus" hat sich nach dem Kloster benannt.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr (letzter Zutritt 17.30 Uhr)
Montag, 1. Januar, Ostermontag, 1.Mai, 25.12. geschlossen

Quelle: http://www.lissabon-reisen.com

Foto: http://kidfoguete.wordpress.com

22. September 2009

Fado in Portugal


Die Geschichte des Fado

Wo der Fado seinen Ursprung hat - in den Minnegesängen, den sehnsuchts- oder hoffnungsvollen Liedern auf den Karavellen der Entdecker oder im Lundum-Gesang der schwarzen Sklaven Brasiliens - ist ungewiss.

Das Wort jedenfalls leitet sich ab von fatum, was so viel wie Schicksal bedeutet. Erstmals schriftlich erwähnt wird er in der erstren Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Sänger des Fado nennt man „Fadista" – das Wort gilt für Männer und Frauen gleichermaßen.

Ursprünglich war der Fado der Gesang des einfachen Volkes; man brachte ihn mit Orten zweifelhaften Rufs und verbotenen Leidenschaften in Verbindung. Doch Ende des 19. Jahrhunderts eroberte er die Salons der Adeligen und des Bürgertums, in denen das Klavier oftmals die Gitarre ersetzte.

Internationale Bekanntheit erlangte der Fado durch die Stimme von Amália Rodrigues (1920-1999), die anlässlich ihres Todes von der Internationalen Presse mit so begnadeten Interpretinnen wie Ella Fitzgerald, Edith Piaf oder Ollum Kalsum verglichen wurde. . Insgesamt soll Amália Rodrigues etwa 170 Schallplatten besungen haben; außerdem spielte sie in etlichen Filmen mit. Ihr letzter öffentlicher Auftritt war bei der Weltausstellung in Lissabon, bei der Expo1998. .
In Lissabon gibt es in der Rua de São Bento das „Museu Fundação Amália Rodrigues".

Der Fadogesang, zu dem ursprünglich die klassische Gitarre und die portugiesische Gitarre - eine vom arabischen oder englischen Minnegesang beeinflusste, zwölfsaitige Gitarre - gespielt wurden, wird auch heute noch von diesen beiden Instrumenten begleitet, manchmal auch von Kontrabass, Saxofon oder sogar Orchester. Moderne Fadistas wie etwa Mariza experimentieren mit weiteren Instrumenten.

Fado wird traditionell in so genannten Fadohäusern gesungen: Man isst und trinkt vor dem Auftritt des Sängers – doch kaum erhebt er (oder sie) die Stimme, wird es still. Kein Gespräch, kein Geschirr- oder Besteckklappen, kein Gläserklirren: Wenn der Fado erklingt, lauscht man andächtig. Und fühlt mit der Stimme des Sängers die eigenen Sehnsüchte wach werden, erinnert sich an Liebesglück – und Liebesleid.


Die neuen Fadistas

Madredeus wurde 1987 gegründet und ist eine der auch international bekanntesten Musikgruppen, die sich dem Fado – aber auch eigenen Kompositionen – verschrieben hat.
Mariza (geb. 1973) ist heute ebenfalls – wie Amália – weit über die Grenzen Portugals international bekannt und gilt als würdige Nachfolgerin der „Königin des Fado". Sie gewann mehrmals den BBC Award für „Best European Artist".
Dulce Pontes (geb1969) und Cristina Branco (geb. 1972) sind ebenfalls international bekannte Fadosängerinnen, ebenso wie Misia (geb 1955) und Teresa Salgueiro (geb. 1969), die Sängerin von Madredeus, die eine Solokarriere begonnen hat.
Camané (geb.1967) ist der Künstlername von Carlos Manuel Moutinho Paiva dos Santos Duarte, einem der männlichen Fadistas unserer Zeit.
Telmo Pires (geb. 1973) singt seit 2002 Fado und hat einen sehr eigenen Stil entwickelt. Er stellte sein erstes Fado-Album in Berlin vor.

Quelle: http://www.portigua.com/

21. September 2009

Pudim Flan

Zutaten für 4 Portionen

Zucker – 75 g

Wasser – 4 EL

Heiβe Milch – 450 ml

Eier (getrennt) – 3

Eigelb – 5 groβe

Zubereitung

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Vier Ofenfeste Förmchen in eine Backform setzen. Zucker und Wasser bei niedriger Hitze in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich der Zucker auflöst. Dann kräftig kochen lassen, um einen Goldbraunen Sirup zu bekommen. Von der Kochstelle nehmen. Langsam und vorsichtig die Milch hineingießen und rühren, bis sich der Karamell ganz aufgelöst hat. Eigelbe verquirlen und in die Milch rühren. Die Mischung durch ein Sieb in die Förmchen geben und kochendes Wasser in die Backform gießen. Die Creme 20 – 25 Min. im Backofen garen, bis sie in der Mitte eben fest geworden ist. Die Förmchen aus dem Wasser nehmen und abkühlen. Abdecken und kurz kalt stellen.

Zubereitungzeit: ca. 20 Min.

Quelle: www.chefkoch.de

20. September 2009

Löhne und Gehälter in Portugal

Der durchschnittliche Bruttojahresverdienst liegt in Portugal bei 13.610 €. Weit darüber liegen die Jahresgehälter im Kredit- und Versicherungsgewerbe (26.910 €). Extrem niedrig ist dagegen der Jahresverdienst in der Gastronomie (9.260 €) und im Baugewerbe (11.380 €). Der gesetzliche Mindestlohn beträgt aktuell 437 €.

Derzeit werden folgende Monatslöhne gezahlt: Ein Chefkoch mit Berufserfahrung erhält rund 800 €, ein Koch 600 € und eine Küchenhilfe den Mindestlohn. Berufskraftfahrer können mit rund 600 € rechnen, Automechaniker mit circa 650 € und Wachleute mit etwa 595 €. Tischler nehmen ebenfalls rund 600 € mit nach Hause, Friseure in den Touristenzentren um die 1.000 €, ansonsten liegen sie eher bei 500 € bis 600 €. Wie gut Akademiker entlohnt werden, hängt stark von der Fachrichtung ab. Während ein Psychologe an die 750 € verdient, liegt ein Pharmazeut bei etwa 1.230 €, ein Chemiker bei 1.500 €. Deutlich mehr verdienen Ingenieure. So kann ein Maschinenbauingenieur mit fünfjähriger Berufserfahrung mit 2.500 € Grundgehalt und Leistungszulagen rechnen, ein Flugzeugingenieur mit 3.000 plus Zusatzvergütungen. Ähnlich hohe Gehälter können Einkaufsdirektoren und Verkaufsleiter von Großunternehmen erzielen.

Die Löhne werden in Portugal per Tarifvertrag oder individuellem Vertrag festgelegt. Neben einem monatlichen Grundgehalt steht allen privatwirtschaftlich Beschäftigten eine tariflich festgelegte Beköstigungszulage und eventuell eine Fahrkostenpauschale zu. Zudem gibt es Lohnzuschläge für Überstunden sowie für Sonn- und Feiertagsarbeit. Außerdem hat jeder Arbeitnehmer ein Recht auf Weihnachtsgeld (ein Monatslohn) und auf Urlaubsgeld (monatlicher Grundlohn plus Zusatzbezüge).

Eine gute Quelle, um mehr über das aktuelle Lohnniveau zu erfahren, sind die Stellenazeigen in der Tagespresse sowie die Stellenausschreibungen auf den EURES-Portal.

Quelle : http://www.ba-auslandsvermittlung.de/

19. September 2009

In Portugal Arbeiten

Stellensuche

Mit wenigen Kenntnissen der portugiesischen Sprache wird es nicht einfach sein einen Arbeitsplatz zu finden. Vor der Entscheidung nach Portugal zu ziehen, um dort eine Arbeit zu finden, ist es ratsam, die Dienste des EURES-Netzes im jeweiligen Land zu kontaktieren. Hier hat man Zugang zu Informationen über die Situation auf dem portugiesischen Arbeitsmarkt. In Portugal selbst gibt es Möglichkeiten der Arbeitssuche.

Job-Center
Das öffentliche Institut für Beschäftigung und Berufsbildung (IEFP – Instituto de Emprego e Formação Profissional, I.P.) verfügt über ein Netz von 86 Job-Centern (Adressen finden sich unter
http://www.iefp.pt). Es gibt auch die Möglichkeit, sich bei einem Job-Center anzumelden und über die im gesamten Land verfügbaren Stellenangebote zu informieren. Für die Anmeldung muss ein gültiger Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden. Es gibt zudem auch die Möglichkeit, über das Portal Netemprego (http://www.netemprego.gov.pt) auf Stellenangebote, die dem Institut für Beschäftigung und Berufsbildung (IEFP) mitgeteilt werden, zuzugreifen.

Quelle: http://ec.europa.eu/

Sie können von Ihrem Schreibtisch in Deutschland aus mit der Suche nach Stellenangeboten beginnen: Die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit (www.arbeitsagentur.de) bietet Ihnen Zugang zu einer Vielzahl von Stellenangeboten (> Suchkriterien hinzufügen > Land ändern). Über die Auswahl „Art der Nachfrage“ können Sie sowohl nach Arbeits- als auch nach Praktikumsstellen suchen. Besuchen Sie auch die Stellenbörse auf dem EURES-Portal http://ec,europa.eu/eures. Neben einer Vielzahl von Stellenangeboten finden Sie hier ausführliche Informationen zum Arbeitsmarkt, zu den Freizügigkeitsregelungen und zum Thema Leben und Arbeiten. Einen Überblick über Stellenangebote speziell für Forscher und Wissenschaftler gibt das europäische Mobilitätsportal für Forscher (http://ec.europa.eu/euraxess).

Das Online-Angebot der portugiesischen Arbeitsverwaltung finden Sie unter
http://portal.iefp.pt. Eine Vielzahl von Stellenangeboten bieten Online-Jobbörsen:

Quelle: http://www.ba-auslandsvermittlung.de/

18. September 2009

Albufeira - Mit dem Fahrstuhl zum Strand



Am 20 Mai 2009 wurde in Albufeira der "Elevador do Peneco"offiziell eingeweiht.
Es handelt sich dabei um eine 25 m hohe Betonkonstruktion mit Fahrstuhl und Treppen am westlichen Rand des Hauptstrandes der Stadt, dem Praia do Peneco. Dieser Strand war bisher durch einen Tunnel von der Altstadt aus zugänglich sowie über den benachbarten "Praia dos Pescadores".
Mit dem 687.000 Euro teuren Bauwerk soll der Zugang zum Strand, insbesondere für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, erleichtert werden.
Die Resonanz der Bevölkerung über das Beton - Bauwerk direkt an den Felsen ist geteilt. "Für einige ist es ein Wunder, für andere nicht so sehr" sagte denn auch der Bürgermeister von Albufeira bei der Einweihung.
Quelle: Algarve News, Região Sul

 

17. September 2009

GOLF IN PORTUGAL


Tróia Golf Club





Portugals mehr als 60 Golfplätze sind einfach Spitze. Da sind im Norden etwa jene in Miramar und Espinho südlich von Porto, die zu den ältesten und schönsten des Landes gehören. In Miramar (9 Löcher, Par 34) kann man fast ständig den Blick über Strand und Meer schweifen lassen. Der Platz in Espinho (Oporto Golf Club) stellt mit 18 Löchern, Par 71 und engen Fairways hohe Anforderungen. Etwas weiter im nördlichen Inland gelegen sind die Plätze Amarante (18 Löcher, Par 68) und Montebelo (18 Löcher, Par 72).

Dann die Golfplätze rund um Lissabon. Der Platz in Estoril mit 18 Löchern und Par 69 zählt zu den bekanntesten in Portugal. Spieler, die sich die geforderte Präzision noch nicht zutrauen, können Erfahrungen auf einem 9-Loch-Platz sammeln. Der Platz in Aroeira südlich vom Tejo ist beliebt wegen der vier Seen, der Pinienhaine und der Vielfalt von Blumen und Vögeln. Mit 18 Löchern und Par 72 stellt er hohe Anforderungen an die Spieler. Wegen der großen Nachfrage - nicht zuletzt wegen mehrfacher Ausrichtung der Portugal Open - ist das Angebot um einen zweiten 18-Loch-Platz, Aroeira II, erweitert worden (auch Par 72).

Die Algarve ist schon als beste Golfdestination der Welt ausgezeichnet worden. Mit an der Spitze steht der Golfplatz von Penina (18 Löcher, Par 73). Ergänzt wird die wunderschöne Anlage mit einem Bestand von Tausenden von Bäumen durch zwei 9-Loch-Plätze. Zu den weiteren Anlagen neueren Datums zählen Quinta da Ria, Benamor, Quinta de Cima und Golfe do Morgado.

Informationen über Golf in Portugal: »Golfplätze in Portugal«, kostenlos beim Portugiesischen Touristikamt (Schäfergasse 17, 60313 Frankfurt, Tel. 018 05 00 49 30) und im Internet (z. B. www.algarve-golf.com) bzw. direkt bei den einzelnen Clubs (z. B. www.praia-del-rey.com, www.castromarimgolfe.com oder www.quintadariagolf.com).
Quelle: Interhome Magazin - Reiseführer Portugal 


16. September 2009

Cristiano Ronaldo dos Santos Aveiro

Cristiano Ronaldo ist Portugiesischer Fussballspieler. Ist am 5 februar 1985 auf der Portugiesischen Insel Madeira geboren. Bereits im Alter von drei Jahren trat Cristiano Ronaldo erstmals gegen den Ball, und als er sechsjährig die Grundschule besuchte, war seine Leidenschaft für den Fußballsport offensichtlich. Er steht seit Sommer 2009 bei Real Madrid unter Vertrag und gilt als teuerster Spieler der Geschichte.
11.06.09: Cristiano Ronaldo wechselt für etwa 94 Mio. Euro von Manchester United zu den 'Königlichen' aus Madrid. Vertrag bis zum 30.06.2015.
16.05.09: Cristiano Ronaldo wird mit Manchester United englischer Fußball-Meister 2008/2009.
12.01.09: Cristiano Ronaldo von Manchester United (935 Punkte) wurde in Zürich vor Lionel Messi vom FC Barcelona (678) undFernando Torres vom FC Liverpool (203) zum Weltfußballer des Jahres 2008 gekührt.
02.12.08: Cristiano Ronaldo von Manchester United hat sich den 'Ballon d'Or' gesichert. 96 Journalisten aus aller Welt wählten im Auftrag von Organisator 'France Football' den portugiesischen Nationalspieler vor Lionel Messi und Fernando Torres zum europäischen Fußballer des Jahres.
30.05.08: Cristiano Ronaldo nimmt für Portugal an der Europameisterschaft 2008 in den Österreich und der Schweiz teil.
19.05.08: Cristiano Ronaldo wird mit 31 Toren Torschützenkönig der Premier League 2007/2008.
28.04.08: Zum zweiten Mal in Folge wurde der 22-jährige portugiesische Nationalspieler Cristiano Ronaldo von Manchester Unitedzum Premier League "Spieler des Jahres" gewählt.
2007: Cristiano Ronaldo wird 3. bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres und 2. bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres.
28.01.07: Die Verantwortlichen bei Manchster United erteilten der Anfage von Real Madrid bezüglich des Verkaufs von Cristiano Ronaldo für £35 Mio eine klare Absage. Laut David Gill würde ManU selbst bei einem Angebot von £45 Mio. nicht schwach werden, weil Cristiano Ronaldo nicht adäquart zu ersetzen wäre.
2006: Cristiano Ronaldo wird zum besten FIFA-Nachwuchsspieler gewählt.

14. September 2009

Wortschatz für Touristen – Deutsch/ Portugiesisch

Richtung (Direcções)


Wie komme ich ... ? - Como vou _____ ?
...zum Bahnhof? - ...à estação de comboios?
...zur Bushaltestelle? - ...à estação de autocarro?
...zum Flughafen? - ...ao aeroporto?
...zum Stadtzentrum? - ...ao centro da cidade?
..zum Kino? - ...ao cinema
...zur Jugendherberge? - ...à pousada de juventude?
...zum _____ Hotel? - ...ao hotel _____?
...zum deutschen/österreichischen/schweizer Konsulat?
...ao consulado alemão/austríaco/suiço?

Wo hat es viele... Onde há muitos/muitas...
...Hotels? - ...hotéis?
...Restaurants? - ...restaurantes?
...Bars? - ...bares?
...Sehenswürdigkeiten? - ...lugares para visitar?

Könnten Sie mir das auf der Karte zeigen? -Pode mostrar-me no mapa?
Straße -rua
Nach links abbiegen. -Vire à esquerda.
Nach rechts abbiegen. - Vire à direita.
links -esquerdo (eskerdu )
rechts - direito (direitu)
gerade aus - sempre em frente (sempri em frentschi)
der/dem _____ folgen -na direcção de _____
nach der_____ - depois de _____
vor der _____ - antes de _____
Kreuzung (Rotlicht) - cruzamento (crusamentu )
Nach _____ schauen - Procure o/a _____.
Norden - norte (nortschi )
Süden - sul
Osten - leste (lestschi )
Westen - oeste (oestschi )
hinauf - subida
hinunter - descida

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...