30. April 2010

"Serra de Ficalho"

Die Serra de Ficalho befindet sich in Alentejo und grenzt direkt an Spanien.

25. April 2010

Die Nelkenrevolution - 25 Abril

Die Nelkenrevolution (portugiesisch: Revolução dos Cravos oder 25 de Abril) bezeichnet den Aufstand der Armee in Portugal am 25 April 1974  gegen den autoritären Ständestaat des Estado Novo. Sie verdankt ihren Namen den Nelken, die den aufständischen Soldaten – im Rahmen des allgemeinen Volksfestes und der Freude angesichts der Ereignisse – in die Gewehrläufe gesteckt wurden. Sie verlief beinahe unblutig – es gab vier Tote, als verbleibende regimetreue Truppen vor dem Sitz der Geheimpolizei auf unbewaffnete Demonstranten feuerten – und eröffnete den Weg zur demokratischen dritten Republik.



Am 24. Abril 1974 um 22:50 Uhr spielte der portugiesische Rundfunk das Liebeslied E depois do adeus (Nach dem Abschied) von Paulo de Carvalho.Dies war das verschlüsselte Signal an die aufständischen Truppen. Als Revolutionslied berühmt wurde aber ein anderes Lied:Grândola, Vila Morena (Grândola, braungebrannte Stadt). Gegen 0:30 Uhr am 25 Abril las der Sprecher des katholischen Rundfunks “Rádio Renascença” die erste Strophe des von der Diktatur verbotenen Liedes, danach erklang das Lied selbst, gesungen von dem antifaschistischen Protestsänger Zeca Afonso.
Tausende von Lissabonnern säumten den Weg der Kolonne, jubelten den Befreiern zu, liefen neben den Armeefahrzeugen her, sprangen auf. Die ersten roten Nelken, die der Revolution den Namen geben sollten, tauchten auf, leuchteten an den Uniformen der Soldaten und aus ihren Gewehrläufen. Marcello Caetano flüchtete sich hinter die Mauern der Kaserne der bewaffneten Polizeistreitkräfte, der Guarda Nacional Republicana (GNR), am Largo do Carmo. Die Belagerung dauerte bis zum Abend, bis der Diktator sich bereit erklärte, die Regierung General Spínola, dem ehemaligen Gouverneur der Provinz Guinea-Bissau, zu übergeben. Dies war nicht der Wunschkandidat der Aufständischen und die zornige Bevölkerung forderte die vollständige Erhebung. Der unblutigen Übergabe wegen akzeptierten die MFA-Führer um Otelo Saraiva de CArvalho aber dieses Angebot.
Quelle: Wikipédia

18. April 2010

Portugiesisches Fremdenverkehrsamt (Touristikzentrum, Touristikbüro)

Die Tourismus Teams sind im Ausland verantwortlich für die Werbeaktivitäten und institutionelle Unterstützung für die portugiesischen Unternehmen mit internationalen Zielen in den touristischen Märkten.


Deutschland– Berlim Portugiesisches Fremdenverkehrsamt
Zimmerstr. 56 10117 Berlin – Deutschland
Telef.: 0049302541060 / Fax: 00493025410699

Österreich – Wien Portugiesisches Touristikzentrum
Opernring, 1
Stiege R/2OG A-1010 Wien – Österreich
Telef.: 004315854450 / Fax: 004315854445

Schweiz - Zürich Portugiesisches Touristikbüro
Office du Tourisme du Portugal
Zeltweg, 15 CH-8032 Zürich
Telef.: 0041432688768 / Fax: 0041432688760
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...