28. August 2010

Portugiesisch für Touristen – im Restaurant

Deutsch - Portugiesisch


Speisekarte - ementa
Vorspeise – entrada
Suppe – sopa
Hauptgericht – prato principal
Beilage – acompanhamento

Nachtisch – sobremesa
Eis – gelado
Obst - fruta
Kaffee – café
Tee – chá
Bier – cerveja
Wein – vinho
Wasser - água
Wasser mit Kohlensäure – água com gás

Rechnung - conta
Preis – preço
Trinkgeld – gorjeta
Gebacken – assado no forno
Gegrillt – grelhado
Gebraten- frito
Gekocht - cozido

Hähnchen – frango
Pute - peru
Ente - pato
Schwein – porco
Filetsteack – lombo de porco
Kalbssteak – bife de vitela

Fisch - peixe
Schwertfisch – peixe-espada
Forelle – truta
Quappe – tamboril
Seezunge – linguado
Kabeljau – bacalhau
Seebrassen – besugo
Tunfisch – atum
Tintenfisch – lula
Lachs - salmão
Garnele – camarão
Hummer – lagosta
Krabbe – carangueijo
Makrele - carapau

Pommes frites – batatas fritas
Reis – arroz
Salat – salada
Gemüse – legumes
Pilze - cogumelos
Brot - pão
Salz – sal

Tisch – Mesa
Ein Tisch für zwei personen bitte. – Mesa para dois, por favor.
Gibt es ein Festpreismenü? – Tem prato do dia?
Haben Sie vegetarische Gerichte? – Tem pratos vegetarianos?
Wo sind die Toiletten bitte? – Por favor, Onde são as casas de banho?
Die Rechnung, bitte. – A conta por favor.
 

22. August 2010

Caramulo - Museum für Oldtimer, Kunstsammlung und Spielzeug

Caramulo ist ein portugiesischer Luftkurort. Der Ort ist Teil der Gemeide Guardão im Kreis Tondela, im Distrikt Viseu und liegt auf einer Höhe von 1300 Metern über dem Meeresspiegel. Nach dem Ort Caramulo ist das gleichnamige Caramulo-Gebirge, die serra do Caramulo benannt. Das hügelige Gebiet, das für gesunde Luft bekannt ist, verbindet sich mit einer atemberaubenden Landschaft.

In Caramulo gibt es ein Museum für Oldtimer, eine Kunstsammlung mit Werken von Picasso, Dalí und anderen großen Meistern und bietet ferner eine repräsentative Kollektion an Spielzeugen verschiedener Epochen. Desweiteren gibt es noch einen Textilien- und Skulptur-Bereich. Das Museum wurde von zwei ungleichen Brüdern gegründet. Abel Lacerda sammelte Kunst, João Lacerda hingegen Autos.



Autos und Motorräder - Oldtimer


Abadal 25 HP 1914, AC 8 HP Six 1927, Bugatti 57C Atalante 1938, Darracq 12 PS 1902, Dima Rennsportwagen 1954, Ferrari195 Inter 1951, Hispano-Suiza H 6 b 1924, Minerva 20 CV Type PP 1923, Packard 433 (305) 1927, Panhard & Lavassor X 46 20 CV 1927, Peugeot TYP 19 1899 und UNIC AI 12 PS 1909.

21. August 2010

Zigeunermärkte in Alentejo Litoral

Grândola  – 2. Montag im Monat


Melides  – 3. Samstag im Monat

Santiago do Cacém  – 2. Montag im Monat

Abela  – 2. Dienstag im Monat

Avalade  – 2. Sonntag im Monat

Cercal do Alentejo – 1. Samstag im Monat

Ermidas do Sado  - 2. und 4. Samstag im Monat

São Domingos – 1. Freitag im Monat

Sonega  – 3. Sonntag im Monat

Vale de Água  – jeden Monat am 22

Vila Nova de Santo André  – 2. Mittwoch im Monat

Sines  – 1. Donnerstag im Monat

19. August 2010

Stausee “Tapada Grande” - Mina de São Domingos (Alentejo)

Der Stausee “Tapada Grande” wurde von den Briten im Jahre 1882 gebaut und diente als Quelle der Wasserversorgung für die industrielle Komplex der São-Domingos-Mine, die seit 1965 geschlossen ist. Heute wird es zeitweise für die Versorgung der Stadt Mértola verwendet.


Der Stausee “Tapada Grande” liegt am Flussufer “Tapada Grande”, am linken Ufer des Guadiana, in der Nähe der Stadt Mina de São Domingos (Alentejo), und umfasst eine Fläche von ca. 84 ha.

Der Strand der vor kurzem gebaut wurde, ist angenehm und gut ausgestattet, mit breiten, sandigen Flächen, Wiesen, gute Betreung und Aufsicht.

Die entfernung von Mértola beträgt 18 km von Beja 66 km und von Faro 138 km.

16. August 2010

Die Deutsche Bank in Portugal

In Portugal steht Ihnen die Deutsche Bank S.A. mit 51 Investment & FinanzCentern und 24 Finanzberatern als Partner zur Verfügung.

Die Filialen bzw. Finanzberaterbüros der Deutschen Bank in Portugal befinden sich in:
Braga, Espinho, Fafe, Famalicão, Gaia, Guimarães, Maia, Matosinhos, Penafiel, Ponte de Lima, Porto, Póvoa do Varzim, Prado, Chaves, Guarda, Vidago, Viseu, Alcobaça, Aveiro, Coimbra, Leiria, Mira, Cascais, Estoril, Linda-a-Velha, Lisboa, Mem Martins, Miraflores, Monte Estoril, Oeiras, Parede, Torres Vedras, Évora, Portalegre, Santarém, Torres Novas, Setúbal, Almancil, Faro, Loulé, Portimão und Funchal.

CallCenter
Portugal: 808 22 11 21
Ausland: 00351 21 31 11 228
Quelle: http://www.deutsche-bank.pt/

7. August 2010

Ilha do Pessegueiro - Pfirsichbaum-Insel in Portugal

Die Ilha do Pessegueiro (deutsch: Pfirsichbaum-Insel) ist eine kleine portugiesische Insel. Sie gehört zur Gemeinde von Porto Covo und zum Landkreis Sines im Alentejo Litoral in Portugal.

Es handelt sich um eine kleine Insel 250 m vor der Atlantikküste, ca. 5 km von Porto Covo, zwischen den Hafenstädten Sines und Vila Nova de Milfontes. Neben einem Fort aus dem 16. Jahrhundert, sind hier der Strand und die Natur des Nationalparks Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina sehenswert. Diese wilde Küste, mit kleinen Stränden und Klippen lädt zum spazieren, tauchen, surfen oder einfach zum entspannen.

Der Campingplatz von der Ilha do Pessegueiro liegt auf einer Fläche von etwa 14 Hektar, im mittleren Bereich der geschützten Landschaft, wo man noch einzigartige Momente in Kontakt mit der Natur genießen kann.

Quelle: Wikipédia und
http://www.ilhadopessegueirocamping.com/

6. August 2010

Portugiesische Postämter

König Manuel I von Portugal gründete 1520 die erste portugiesische Post unter der Bezeichnung serviço de correio público („Dienst des öffentlichen Kuriers“). Aber erst dreizehn Jahre später, 1533, nahm die Post den regulären Betrieb auf.
1969 wurde die Post in die Rechtsform eines öffentlichen Unternehmens mit dem neuen Namen CTT überführt. Heute betreibt die CTT portugalweit 903 Postfilialen.


Die portugiesische Post (Correios de Portugal) hat ein leuchtendes Rot als Firmenfarbe. Die Postfialen sind in der Regel zwischen 8.30 und 18:30 Uhr geöffnet. Oft gibt's noch eine Mittagspause (von 12:30 bis 14:30 Uhr). Briefmarken für eine Postkarte etc. kann man oft auch an Automaten vor den Postfialen kaufen. Es gibt Normalpost (Correio Normal) und der Expresspost (Correio Azul, blau gekennzeichnet). Auch Briefkästen sind nach diesem Schema unterteilt. Für Briefe nach Deutschland ist je nach Frankierung der Einwurf "Correio Normal Internacional" oder "Correio Azul" zu verwenden. Für einen Brief (bis 20 g) oder eine Postkarte nach Deutschland (oder Europa) mit "Correio Normal Internacional" brauchen sie eine Briefmarke von 0.72 Euro, wenn sie aber "Correio Azul" benutzen wollen, weil es schneller ist, dann wird es mit 1.90 Euro Frankiert.
Quelle: http://www.portugal-reiseinfo.de/ und wikipédia
Mehr dazu: http://www.ctt.pt/fectt/wcmservlet/ctt/institucional/grupoctt/comunicacao_patrocinios/publicacoes/lista_precos.html

Deutsch - Portugiesisch
Wo ist hier ein Postamt? = Onde são os correios?
Wo ist hier ein Briefkasten? = Onde há aqui um marco do correio?
Briefmarken = selos
Briefumschlag = envelope
Päckchen/Pakete= encomendas postais
Postanweisung = vale postal
Telegramme = telegramas


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...