10. September 2010

Serra da Arrábida - Naturpark

Die Serra da Arrábida erstreckt sich westlich von Setúbal an der vom Meer abgewandten Küsten. Es gibt hier eine Reihe von seltenen Pflanzen und Tieren, die teilweise nur dort vorkommen. Deshalb wurde das Gebiet unter Schutz gestellt. Der Naturpark erstreckt sich mit einer Fläche von 10821 ha auf einem bis zu 8 km breitem und 22 km langem Streifen entlang der Küste.

Die Küste unterbrechen felsige Aufschlüsse und Sandstrände, unter denen:Outão, Comenda, Figueirinha, Galapos, Portinho da Arrábida und Alpertuche. Mitten im Naturpark Arrábida steht auch der Konvent der Franziskanermönche von Arrábida.
Quelle: wikipédia







9. September 2010

Flusskrebse - lagostim

Die Flusskrebse werden in drei Familien aufgeteilt: die Arten der nördlichen Hemisphäre in den Familien Astacidae und Cambaridae und die der südlichen Hemisphäre in der Familie Parastacidae. Astacidae kommen in Europa, Kanada und den USA vor und leben in sauberen, langsam fließenden Gewässern in Auswaschungen und unterspülten Weidenwurzeln


Alle Arten, die zu dieser Überfamilie gezählt werden, zeichnen sich durch eine ähnliche Gliederung des Körpers in Kopf-Brust-Bereich (Vorderkörper) und gegliedertem Hinterleib aus. Beides wird von einem dicken Panzer (Carapax) bedeckt. Am Vorderkörper sitzen fünf Beinpaare, wobei das vorderste Beinpaar zu großen Scheren umgebildet worden ist. Die restlichen dienen als Laufbeine, an denen außerdem Kiemen hängen, mit denen der Flusskrebs atmet.

Flusskrebse sind dämmerungs- und nachtaktiv. Die meisten Arten sind Einzelgänger. Da sie sensibel auf Verunreinigungen ihres Lebensraums reagieren, sind Flusskrebse innerhalb gewisser Grenzen ein Indikator für die biologische Wasserqualität eines Standortes.

Quelle: Wikipédia
Bilder von Maggie

8. September 2010

Türkentaube - rola turca

ie Türkentaube (Streptopelia decaocto) ist eine Vogelart aus der Familie der Tauben (Columbidae). Sie hat ihren Namen deshalb, weil die Art erst seit den 1930er Jahren aus Südosten nach Mittel- und inzwischen auch nach Nord- und Westeuropa eingewandert ist.


Die Türkentaube ist 31 bis 33 cm lang und damit etwa so groß wie die Stadttaube. Sie ist jedoch leichter und langschwänziger und wirkt daher schlanker und zierlicher. Ihre Flügelspannweite beträgt 47 bis 55 cm und sie wird 150 bis 200 Gramm schwer. Das Gefieder ist einheitlich hell-beigebraun, nur die Flügelspitzen sind etwas dunkler, der Kopf und die Unterseite etwas heller. Das rötliche Auge hat einen schmalen weißen Augenring. Auffälligstes Merkmal ist der schwarze Nackenring. Die Geschlechter sehen gleich aus.

Türkentauben sind Kulturfolger. Sie stammen ursprünglich aus Asien, aber da sie auch in nördlicheren Bereichen Europas durch landwirtschaftliche und Hausabfälle ein immer besseres Nahrungsangebot vorfanden, dehnten sie sich im Laufe des letzten Jahrhunderts über ganz Europa aus.

In den 1930er Jahren begann die spektakuläre Ausbreitung der Türkentauben nach Europa. Sie erreichten im Jahr 1973 Portugal.



Quelle: Wikipédia
Bilder : Maggie

4. September 2010

Tróia - Halbinsel in Portugal

Tróia ist eine Halbinsel in Portugal und erstreckt sich vom Ort Comporta bis hin zum Fähranleger für die Überfahrt nach Setúbal. Troía gehört verwaltungstechnisch zum Landkreis von Grândola und ist dem Bezirk von Setúbal zugeordnet. Der größte Teil der Halbinsel und seiner Dünen gehört zum Naturschutzgebiet von Reserva Natural do Estuário do Sado. Auf Troía befinden sich auch die Ruinen der römischen Siedlung Cetóbriga.


Die Strände und Dünen der Halbinsel sind bekannt für ihre Schönheit. An den Stränden von Troia gibt es zusätzlich eine Segelschule, die zusätzlich Kurse in weiteren Wassersportarten anbietet. Darüber hinaus macht die behindertengerechte Ausstattung diesen portugiesischen Küstenabschnitt zu einem perfekten Ausflugsziel für jedermann.

Auf die Halbinsel Tróia kommt man mit einer Fähre (Abfahrt in Setubal). Die Fahrt mit der Ferry dauert ca. 20min. Als Alternative kann man auch von Lissabon aus mit dem Auto über "Alcácer do Sal" fahren, das bedeutet aber eine gute Stunde Fahrt.

Tróia ist auch bekannt für seine wunderschönen Golfplätze und gilt aber als der schwierigste Platz Portugals. Genau deshalb ist er für jeden Spieler eine wahre Herausforderung. Andere Aktivitäten in diesem Gebiet sind Wanderungen in der Serra da Arrábida, der Besuch der Biologische Schutzzone der Sanddünen von Tróia und der ca. 2000 Jahre alten römischen Siedlung, sowie Wanderungen im Naturschutzgebiet an der Sadomündung, Vogelbeobachtungen, Bootsfahrten, Tauchen, Delfinbeobachtungen…

Jedes Jahr Ende August oder Anfang September kann man auch die “Festas da Sra. do Rosário de Tróia - Fest "Unser Lieben Frau von Troia" mit traditionellen Prozessionen auf Booten besuchen (dieses Jahr am 4 September). Außerdem findet das internationale Filmfestival hier jedes Jahr im Juni statt und lockt Einheimische, sowie Urlauber aus der ganzen Welt, in Scharen ins Kino.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...